Geschichte

 

Die Zollernstadt Gugge

Wenn aus einem Hobby Leidenschaft wird, dann kann nur Musik dahinter stecken. Musik bietet die Möglichkeit Spaß, Freude und Ausgelassenheit zu verbinden.

Wenn man nun noch die Chance hat diese Emotionen mit einer Gruppe von Freunden zu teilen und dabei die Musik selbst zu gestalten, erfüllen sich fast alle Wünsche eines Musikerherzens.

Genau diese Gedanken führen zu den Wurzeln der Gugguba zurück.

Musik zu machen, die mitreißt. Die bei Jung und Alt ankommt.

Dies war für Andreas Wirth und Torsten Zindgraf Grund genug eine eigene Fasnetsgruppe zu gründen. Anfang der 90er Jahren entschlossen sich die beiden Nachwuchsmusiker der Original Hechingen Lumpenmusik die Initiative zu ergreifen.

Die erste Probe fand im Juni 1992 satt. Da die Anzahl der Musiker gering war, konnte man die Gruppe mit einer Band vergleichen. Es entstand die Guggen-Band aus Hechingen (ehem. Kreisstadtkürzel HCH). Doch schon nach kürzester Zeit kamen weiteren Musikern aus der Umgebung hinzu. Sie nannten ihre Gruppe

GUGGUBA HCH.

In den ersten beiden Jahren wurden die Guggubaler durch die Töne und die Erfahrungen der “Alten“ unterstützt. Noch heute pflegen die beiden Gruppen regen Kontakt. Bei manchen lässt sich dies gar nicht vermeiden. Sie leben eine Verwandtschaft ersten Grades.

Nach und nach kamen weiter Musiker hinzu, die alle zu Anfang in beiden Gruppen spielten. Bald schon gab es immer mehr Terminüberschneidungen, die es nötig machten, sich für eine Gruppe zu entscheiden. Die, die sich für die Band entschieden, mussten sich über die Musik hinaus kreativ zeigen. Ergebnis dessen war das erste Häs der Gugguba.

Erstes Häs der Gugguba Hechingen e.V.

Die Mitgliederzahl der GUGGUBA HCH stieg langsam aber stetig an. Mit Zunahme der Musiker stieg auch das Repertoire. Der erste Musikstil, der sich herauskristallisierte und noch heute die Gruppe spezifiziert, ist lateinamerikanisch angehaucht. Mit Liedern wie Brasil und Quando begeisterten sie die ersten Zuhörer.

Schnell sprach sich herum, dass es eine ganz besondere Musikgruppe am Fuße der Burg Hohenzollern gibt. Es kamen Einladungen aus Städten dessen Namen nicht mal mehr Alemannisch sind.

So musste noch vor der Jahrtausendwende ein neues Häs her.

Zweites Häs der gugguba Hechingen e.V.

Neue paradiesische Farben brachten auch neue Lieder mit sich. Die Gruppe setzt auf Abwechslung. Balladen, Swing, Rock und Pop, Lieder zum Tanzen aber auch zum Zuhören erwarteten die Fans. Auch wurde das Gesichtsdesign der Kleidung angepasst und mittels Airbrush auf die Haut gezaubert.
Mehr und mehr präsentierte sich die Gruppe der Öffentlichkeit. Sie spielen auf Geburtstagen, Firmenfeiern und Jubiläen.
Im Jahr 2001 entschloss sich die Gruppe einen gemeinnützigen Verein zu gründen, die GUGGUBA Hechingen e.V. Auf Basis der Satzung der Gugguba Hechingen e.V. wurden eine Vorstandschaft sowie verschiedene Gremien gegründet.
Diesem "großen" Ereignis folgte am 01.02.2003 das 1. Guggenmusikfestival in Hechingen zum 11-jährigen Jubiläum der Gugguba. Die Presse berichtete von einem Beben in der Oberstadt. Die lässt sich vermutlich auf die knapp zehn Guggenmusiken zurückführen, welche vom Rathausplatz in die Stadthalle „Museum“ einzogen.
In den Jahren seit der Vereinsgründung hatte die GUGGUBA Gastspiele in Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz. In Bludenz, Büsingen, Zürich, Hergiswil, Rüsselsheim, Mannheim, Rottenburg, Societe Carneval Ste. Croix, usw. hinterließ die Gruppe einen Eindruck.

Am 22.01.2005 lud die Gugguba das zweite Mal zum Guggenfestival in die Stadthalle nach Hechingen ein. Abgestimmt zum Motto des Festivals „Deine Sinne werden brennen“ präsentierte der Verein sein drittes Häs. Dieser Termin stand voll und ganz unter dem Motto der Flammen - feurige Tanzeinlagen, Klänge und Shows gestalteten die Nacht. Natürlich durften die Guggen nicht fehlen. Sie reisten sogar aus der Schweiz an.

Drittes Häse der Gugguba Hechingen e.V.
Vier Jahre später, genauer gesagt am 17.01.2009, feierte die Gugguba ihr 4. Internationales Gugguenfestival. Zum ersten Mal gab es ein Open-Air-Areal auf welchem ein Zelt gestellt war. In diesem wurde eine zweite Bühne aufgestellt, sodass man an diesem Abend insgesamt 14 Guggen aus In- und Ausland hören könnte.


Und wie das alle vier Jahre bei der Gugguba üblich ist, wurde an diesem Abend ein neues Häs präsentiert. Getreu dem Motto „Feuer küsst Eis“ wechselten die Farben von feurigem rot/orange zu eisigem Blau.

Viertes Häs der Gugguba Hechingen e.V.


Flyer vom 5. Internationalen Guggentreffen 2011 der Gugguba Hechingen e.V. Mit dem 5. Internationalen Guggenfestival 2011 sprengte die Gugguba alle bisher dagewesenen Besucherzahlen. Auf dem ausverkauften Festivalareal brachten 15 Guggen aus Deutschland, der Schweiz und Lichtenstein die Stimmung zum Kochen. Mehr zu den aufgetretenen Guggen sowie Bilder, Videos und Presse könnt ihr der Festivalhomepage entnehmen.


Aufkleber zur Werbung für das 6. Int. Festival 2013 der Gugguba Hechingen e.V.Gugguba Logo JokerAuch das 6. Internationale Guggenfestival 2013 war wieder hervorragend besucht. 18 Guggenmusiken aus dem In- und Ausland sind in die Zollernstadt gekommen um unter anderem auch das neue Häs der Gugguba zu betrachten. Das neue Motto heißt "Joker".


Gugguba2013 01Gugguba2014 

 

Plakat Festival 2015 smallDas 7. Internationale Guggentreffen steht nun auch schon bald an. 

Am 10.01.2015 feiert die Gugguba zum ersten mal das Festival in Hechingen-Stetten. Die anstehenden Umbaumaßnahmen des Obertorplatzes sowie die damit verbundene noch unklare Führung des Verkehrs brachte das Festivalgremium dazu sich nach einem anderen Ort für das Fest umzuschauen. Dies ist nun die Turn- und Festhalle in Hechingen-Stetten. Auch für dieses Festival erwartet der Verein wieder viele Guggenmusiken aus dem In- und Ausland - genau genommen 19 Stück.
Alle Infos zum Festivalk sind auf der Festivalhomepage zusammengefasst.

 

Mittlerweile zählt der Verein 40 aktive und 30 passive Mitglieder. Nach Andreas Wirth, dem ersten Vorstand nach Vereinsgründung, Frank Geiselhart und Stefanie Merkle (geb. Nill) hat nun seit 2013 Jörg Golias den ersten Vorsitz der Gugguba übernommen.

Natürlich ist bei der Gugguba auch außerhalb der Fasnetszeit viel geboten. Die Vatertagswanderung an Christi Himmelfahrt, das Sommerfest oder der Sommerausflug sowie unser alljährlich stattfindendes Probenwochenende zählen zu den Highlights außerhalb der fünften Jahreszeit.

wHo´S oNlinE

Aktuell sind 94 Gäste und keine Mitglieder online